USA: Alligator stattet Schnellrestaurant einen Besuch ab

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

In Florida wurde ein Alligator gefangen, weil er über den Parkplatz eines Schnellrestaurants spaziert ist und zuvor Spaziergänger*innen verfolgt hat.

Ein Amerikanischer Alligator in Florida: Auch wenn die Tiere gefährlich aussehen, tödlich für den Menschen enden Begegnungen nur sehr selten.(Symbolbild: Getty Images)
Ein Amerikanischer Alligator in Florida: Auch wenn die Tiere gefährlich aussehen, tödlich für den Menschen enden Begegnungen nur sehr selten.(Symbolbild: Getty Images)

See you later Alligator: Im US-Bundesstaat Florida kommen sich Mensch und Alligator immer wieder nahe. Denn dort leben die Echsen in zahlreichen Flüssen und Seen, auch in den Stadtgebieten.

Schock beim Shopping: Riesenechse überrascht Supermarkt-Besucher

Trotzdem sorgen Alligatoren regelmäßig für Schockmomente, wenn sie etwa unvermittelt auf öffentlichen Plätzen auftauchen. Das ist auch am Montag passiert, als ein knapp zwei Meter langes Exemplar über den Parkplatz eines Schnellrestaurants lief. Sogar die Polizei wurde eingeschaltet.

Drei halten den Alligator fest, einer filmt

Was laut New York Post daran lag, dass der Alligator nicht nur friedlich herumspazierte, sondern zuvor Fußgänger*innen verfolgt hat. Also rückten die Beamt*innen aus, um das Wildtier einzufangen. Es gehört offensichtlich zur Grundausbildung in Florida, mit Alligatoren umgehen zu können. Denn auf den Bildern, die das zuständige Revier später auf Twitter veröffentlichte, ist der Einsatz gut dokumentiert.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Schreck am Morgen: Alligatoren-Besuch im Pool

An langen Seilen, mit Schlingen wie an einem Lasso, halten zwei Polizist*innen den Alligator an Schwanz und Hals gefangen. Ein dritter sitzt auf dem Rücken des Tieres und hält das Maul zu, während ein vierter – was auch sonst – die Szene mit seinem Smartphone filmt. Sonderlich aufgeregt sehen die Polizist*innen dabei nicht aus.

Das Tier wurde nicht verletzt

Dazu passt auch der kurze Text zu dem Twitter-Beitrag der Polizei: "Vielleicht war der Alligator einfach nur 'hangry' weil er einen Cheeseburger wollte. Er hat trotzdem einigen Leuten einen gehörigen Schrecken eingejagt."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Laut dem Lokalfernsehen ABC7 wollte der Alligator aber vermutlich nur von einer Wasserstelle zur nächsten wandern. Weil er dabei aber gefangen wurde, wird er nun auf eine nahe Alligatoren-Farm umgesiedelt. Verletzt wurde das Tier bei dem Einsatz nicht.

VIDEO: Wegelagerer vor der Haustür: Riesiger Alligator stattet Paar Besuch ab

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.