USA statt Asien: BVB testet in den Staaten gegen Klopps Liverpool

Jürgen Klopp schaut auch gerne anderen Mannschaften zu, wenn er nicht gerade mit seinen Reds auf dem Platz steht. Der Ex-BVB-Coach verrät Details.

Borussia Dortmund geht im Sommer erneut auf US-Reise und trifft dabei auch auf den FC Liverpool mit Ex-Trainer Jürgen Klopp. Die Begegnung gegen die Reds findet 19. Juli in South Bend im US-Bundesstaat Indiana statt. Zwei Tage zuvor geht es in Seattle gegen die heimischen Sounders, den US-Meister von 2016.

Ursprünglich hatten die Westfalen eine Reise nach Asien geplant. "Die jetzt vereinbarten zwei höchst attraktiven Spiele haben uns zum Umdenken und damit letztlich auch einer Absage an alle anderen sich uns bietenden Optionen bewogen", sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer. Derzeit sei es geplant, im Sommer 2020 und 2021 wieder nach Asien zu reisen.

BVB gegen Liverpool: Klopp hofft auf Meister-Duell

Eine Besonderheit wird die Begegnung gegen Liverpool, da beide Mannschaften das erste Fußballspiel in der Geschichte des 77.000 Zuschauer fassenden Notre Dame Stadium bestreiten. "Natürlich wäre es großartig, wenn beide Teams sich den Fans als Meister ihrer Länder präsentieren könnten", sagte Klopp.

Erst im vergangenen Sommer waren sich Dortmund und Liverpool ebenfalls in den USA (3:1 für den BVB in Charlotte) begegnet. Insgesamt dauert die Reise vom 15. bis 20. Juli.