USA verurteilen Giftgasangriff in Syrien scharf

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien mit dutzenden Toten deutet sich eine Kehrtwende in der US-Politik gegenüber Moskau und Damaskus an. Mit der Attacke seien für ihn "eine Menge Linien" überschritten worden, sagte US-Präsident Donald Trump. Sein Außenminister Rex Tillerson forderte Russland auf, seine Unterstützung für den syrischen Machthaber Baschar al-Assad zu überdenken. Im UN-Sicherheitsrat blockierte Moskau eine Resolution, die den Angriff verurteilt.