USA: Zwei Pitbulls feiern Hochzeit

·Freier Autor

Ein Tierheim hat zwei ältere Pitbulls in einer großen Hundehochzeit miteinander verheiratet. Die Idee der Aktion: Dass eine Familie auf die beiden Tiere aufmerksam wird und sie adoptiert.

Hundehochzeit in North Dakota
In North Dakota hat ein Tierheim zwei ältere Hunde miteinander verheiratet. Foto: Symbolbild / gettyimages

Hundehochzeit: Zwei Tierheim-Hunde haben in den USA geheiratet. Sie sind von nun an aneinander gebunden und können nur noch gemeinsam „adoptiert“ werden.

„Sie verdienen ein tolles Zuhause“

Das „Homeward Animal Shelter“, ein Tierheim in Fargo, das ist eine Stadt im US-Bundesstaat North Dakota, hat ein medienwirksames Event veranstaltet: eine Hundehochzeit. Ziel war es, möglichst viel Aufmerksamkeit für die beiden Pitbulls Fran und Earl zu erregen – um so die Chance auf eine Adoption zu vergrößern.

Am vergangenen Dienstag war es so weit: Der große Tag der beiden Pitbulls. Ihre Vermählung fand in malerischer Atmosphäre im öffentlichen Botanischen Garten der Stadt statt.

Nicht nur waren zahlreiche Hundefreunde geladen, die Zeremonie hatte noch weitere Überraschungen zu bieten, wie in einer Bildergalerie auf Facebook zu sehen ist: Die beiden füreinander Bestimmten trugen etwa Blumenketten, dazu hatte Earl einen Hut auf und Fran einen Schleier umgelegt, es gab einen großen Hochzeits-Hundekuchen, und am Ende sogar ein Dokument, das mit zwei Pfotenabdrücken unterzeichnet war.

Im Interview mit dem Regionalfernsehen WDAY sagte die Sprecherin des Tierheims Heather Klefstad später: „Wir wollten, dass die Menschen sehen, wie toll unsere beiden Hunde sind. Sind sie einfach liebenswert und verdienen ein tolles Zuhause und Liebe.“

Flitterwochen: am besten für immer

Um eine Familie für die beiden, schon etwas angegrauten, Hunde zu begeistern, hat das Homeward Animal Shelter die vielen Möglichkeiten der sozialen Medien genutzt: Es gibt neben den Fotos der Zeremonie auf Facebook auch Videos der Trauung auf Tiktok.

Sollte sich jetzt tatsächlich jemand für die Hunde interessieren, können Fran und Earl nur gemeinsam adoptiert werden. Denn, so steht es in der Beschreibung der Tierheimseite von Fran: „Hi, mein Name ist Fran. Und Earl ist nicht nur mein bester Freund, sondern auch meine große Liebe. Wir stärken uns gegenseitig den Rücken und wollen ein gemeinsames neues Zuhause finden.“

Bleibt also nur zu hoffen, dass die Flitterwochen der beiden Angetrauten bald beginnen und genau das für sie bereit halten – und sie dann hoffentlich für immer sind.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.