Völlig unseriös?: Corona als Laborpanne: Das sagt der Hamburger Uni-Professor

·Lesedauer: 1 Min.

Das Coronavirus ist aus einem Versuchslabor in Wuhan entwichen – zu diesem Schluss kommt eine heftigst kritisierte Studie des Professors Roland Wiesendanger von der Uni Hamburg. Zahlreiche Wissenschaftler und Experten werfen ihm massive Mängel bei der Vorgehensweise und der Quellenauswahl vor. Die Ergebnisse der Studie seien daher überhaupt nicht belastbar. Die MOPO konfrontierte Wiesendanger am Donnerstagabend mit den zu diesem Zeitpunkt erhobenen Vorwürfen. Vorwurf: Als Physiker kann Wiesendanger sich dazu gar nicht kompetent äußern. Roland Wiesendanger: „Ich bin Wissenschaftler geworden, weil ich neugierig bin und den Dingen der Natur auf den Grund gehen möchte. Es gibt seit fast eineinhalb Jahren kein bedeutenderes Thema mehr, als den Ursprung dieser Pandemie...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo