Valentina Pahde: Appell an ihre Geschlechtsgenossinnen

Valentina Pahde credit:Bang Showbiz
Valentina Pahde credit:Bang Showbiz

Valentina Pahde wünscht sich mehr Unterstützung von anderen Frauen.

Die GZSZ-Darstellerin hat sich über die Jahre zu einem echten TV-Star entwickelt. Doch für ihren Erfolg musste die 27-Jährige auch hart arbeiten. Wie sie jetzt im exklusiven Interview mit ‚Bild am Sonntag‘ verriet, glaubt Valentina, dass es einfacher für sie gewesen wäre, hätte es mehr Zusammenhalt zwischen den Frauen in der Branche gegeben. „Frauen gönnen einander oft nichts und haben mitunter ein krasses Konkurrenzdenken. Leider“, erzählt die Soap-Schauspielerin im Gespräch mit der Zeitung. Beim anderen Geschlecht sei das ihrer Meinung nach anders: „Männer bekriegen sich nicht gegenseitig, wenn es etwa um die gleiche Position geht.“

Laut Valentina sei der fehlende Zusammenhalt unter Frauen auch ein Grund, weshalb Männer zumeist erfolgreicher sind. Dass sie beispielsweise 2021 bei ‚Let’s Dance‘ nur den zweiten Platz hinter Fußballer Rúrik Gíslason belegte — mit dem sie im Übrigen Gerüchte zufolge zusammen sein soll — habe möglicherweise auch an der mangelnden Unterstützung ihrer Geschlechtsgenossinnen gelegen, da Frauen „nun mal nicht so gern für Frauen anrufen.“ Ob sie damit richtig liegt?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.