Vater schüttet Kindesunterhalt in Münzen vor das Haus der Tochter

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Beleidigte Männer tun seltsame Dinge. Dieser US-amerikanische Vater entschied sich, seiner Tochter die letzte Unterhaltszahlung komplett in Pennys auszuzahlen und in die Einfahrt zu schütten.

Auch Kleingeld ist Geld. Die Geste des Vaters ist dennoch höchst passiv-aggressiv. (Symbolbild: Getty)
Auch Kleingeld ist Geld. Die Geste des Vaters ist dennoch höchst passiv-aggressiv. (Symbolbild: Getty)

Die Eltern von Avery Sanford leben seit längerer Zeit getrennt, der Vater ist aber verpflichtet, seiner Tochter Unterhalt bis zur Volljährigkeit zu zahlen. Dies tat er auf ganz besondere Weise, wie der Lokalsender News 6 Richmond aus dem US-Bundesstaat Virginia berichtete. Der Mann hatte offensichtlich über Jahre hinweg Cent-Münzen gesammelt, um die letzte Zahlung mit einer großen Geste zu begleichen. Er besorgte sich sogar extra einen Anhänger und schüttete seiner Ex-Frau und der Tochter einen riesigen Berg der Pennys in die Einfahrt ihres Hauses.

Elternunabhängiges Bafög: Das muss man darüber wissen

Avery erzählte den News 6-Reportern: "Ich war gerade 18 geworden. Als ich mitten beim Unterricht war, kam mein Dad vorbei. Er hatte einen Anhänger gemietet." Er sei dann auf den Rasen vor dem Haus gefahren und habe dort alle Pennys ausgeschüttet, erzählt die Teenagerin. Insgesamt 80.000 Münzen im Wert von 800 US-Dollar landeten so vor dem Haus der Tochter. "Als meine Mutter raus kam und ihn fragte: 'Was machst du in meinem Garten?'schrie er zurück: 'Das ist deine letzte Kindesunterhaltszahlung.'"

"Es ist ja nicht nur so, dass er damit meine Mutter bloßstellen will," findet Avery. "Er bringt auch mich und meine Schwester in Verlegenheit und es ist traurig, dass er daran nicht einmal gedacht hat." Der zerknirschte Vater sagte dem TV-Sender im Interview, er habe mit der Aktion den Frust der vergangenen 18 Jahre los werden wollen, aber nie seine Tochter weiter fortstoßen. 

Bill Gates: Offene Worte über seine Scheidung

Doch die 18-Jährige zeigte, dass sie deutlich erwachsener ist, als ihr Vater. Gemeinsam mit ihrer Mutter sammelte sie die Münzen mühsam vom Rasen auf und plant, sie einem guten Zweck zukommen zu lassen. Nun sollen die 800 US-Dollar (umgerechnet 685 Euro) an die Organisation "Safe Habor" gehen, die sich um Opfer häuslicher Gewalt kümmert. "Das Geld an Mütter und Kinder in Not zu spenden gibt mir das Gefühl, diese Situation in etwas Positives umzudrehen," sagte Avery den Reportern. "Man kann daraus etwas lernen." Diese Lektion gilt wohl insbesondere für ihren eigenen Vater.

VIDEO: Kelly Clarkson muss ihrem Ex 200.000 Dollar Unterhalt zahlen - im Monat! 

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.