Veggie-Branche wächst trotz Krise

Während die Bio-Branche insgesamt im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang hinnehmen musste, konnten Veggie-Würstchen, Hafermilch oder Fischersatz aus Pflanzen zulegen: Wie der Berliner "Tagesspiegel" am Samstag unter Berufung auf Angaben des Marktforschungsunternehmens GfK berichtete, legte der Umsatz mit pflanzlichen Fleisch-, Wurst- und Fischalternativen in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 11,3 Prozent zu.

Der Absatz von pflanzlichen Ersatzprodukten für Milch, Jogurt, Quark und Käse stieg demnach um 3,1 Prozent. Dagegen sei der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln bis Ende Oktober um 4,1 Prozent gesunken, hieß es in dem Bericht weiter unter Berufung auf Angaben des Deutschen Bauernverbands.

"Pflanzliche Alternativen sind eine der wenigen Kategorien, die sich aktuell noch positiv entwickelt", hieß es dazu laut "Tagesspiegel" von der GfK. Allerdings haben sich demnach auch im Veggie-Geschäft die Zuwachsraten verlangsamt. So habe es im Vorjahr noch ein Plus von mehr als 30 Prozent gegeben.

bk/gt