Venezuela-Krise: Wenn humanitäre Hilfe zum Politikum wird

AFP Deutschland

In Venezuela herrscht wegen der seit Jahren anhaltenden politischen und wirtschaftlichen Krise ein extremer Mangel an Nahrungsmitteln und Medikamenten, Kinder sollen bereits an Unterernährung leiden. Die verheerende Versorgungslage treibt viele Venezolaner ins Ausland. Laster mit dringend benötigten Hilfslieferungen stecken wegen des Machtkampfs zwischen Staatschef Nicolás Maduro und dem selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó an der venezolanischen Grenze fest.