Venezuela: Opposition ruft zu Protest auf

Immer wieder kommt es in Caracas zu Massendemonstrationen. Foto: Fernando Llano/Archiv

Im Machtkampf mit der sozialistischen Regierung von Präsident Nicolás Maduro hat die venezolanische Opposition zur «Mutter aller Demonstrationen» aufgerufen.

Heute wollen Regierungsgegner in der Hauptstadt Caracas und den 24 Bundesstaaten des Landes auf die Straße gehen. Sie fordern die Entlassung von sieben Verfassungsrichtern, die zuletzt das von der Opposition dominierte Parlament entmachtet hatten. Die Entscheidung wurde später zurückgenommen.

«Wir befinden uns in einem Widerstandskampf. Das ist kein Sprint, sondern ein Marathon», sagte der Vizepräsident der Nationalversammlung, Freddy Guevara. «Wir kämpfen schon lange, aber jetzt stehen wir alle zusammen. Die internationale Gemeinschaft ist auf unserer Seite und die Regierung ist gespalten.»

Zuletzt waren in dem südamerikanischen Land fast täglich Menschen auf die Straßen gegangen, um gegen die Regierung zu protestieren. Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten, Regierungsanhängern und der Polizei sind bislang mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen und Hunderte wurden verletzt.

Aufruf zur Demonstration

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen