Zahlreiche Verletzte bei Demos in Caracas

Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei sind in Venezuela Dutzende verletzt worden. ...

Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei sind in Venezuela Dutzende verletzt worden. Mehr als 50 Menschen wurden bei den Protesten gegen die sozialistische Regierung von Präsident Nicolás Maduro in Caracas festgenommen.

Das sagte der Menschenrechtsaktivist und Anwalt Alfredo Romero. Die Polizei errichtete Blockaden und setzte massiv Tränengas ein, um die Menge zu zerstreuen. Demonstranten schleuderten Steine auf Polizisten. Mutmaßliche Regierungsgegner randalierten in einem Verwaltungsgebäude. Innenminister Nestor Reverol sprach von „Terrorakten faschistischer Gruppen”.

Nach einem friedlichen Aufmarsch von über 50.000 Gegnern Maduros wollten Tausende zur Defensoria del Pueblo marschieren, der Behörde zur Garantie der Menschenrechte, um gegen ein Abdriften in eine Diktatur zu demonstrieren. Sie fordern rasche Neuwahlen. 

Am Vortag war Oppositionsführer Henrique Capriles für 15 Jahre von der Kandidatur bei Wahlen ausgeschlossen worden. Der Grund sollen finanzielle Unregelmäßigkeiten in dem von Capriles regierten Bundesstaat Miranda sein. Er streitet alles ab und spricht von einem „Selbstputsch” der Regierung,...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen