Verbrennungsgefahr: IKEA ruft Geschirr zurück

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 1 Min.

Teller, Schüsseln, Becher – IKEA ruft zwei Sorten Geschirr zurück. Bei den Teilen besteht erhöhte Bruchgefahr und sie können Verbrennungen verursachen.

UKRAINE - 2021/03/25: In this photo illustration the Ikea logo is seen on a smartphone and a pc screen. (Photo Illustration by Pavlo Gonchar/SOPA Images/LightRocket via Getty Images)
(Bild: Getty Images)

IKEA hat einen Produktrückruf für viele bunte und weiße Geschirrteile gestartet. Grund: „Sie können zu Bruch gehen und in Verbindung mit heißen Lebensmitteln möglicherweise Verbrennungen verursachen. Alle unsere Produkte werden sorgfältig nach geltenden Gesetzen und Standards getestet. Trotz aller Sorgfalt haben wir Berichte über Bruchschäden erhalten“, teilt das schwedische Möbelhaus mit.

Bitte nicht mehr verwenden!

Betroffen sind Schüsseln, Teller, Becher und Babygeschirr der Marken Heroisk und Talrika. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr, bittet IKEA die entsprechenden Teile nicht mehr zu verwenden und gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurückzugeben. Kunden müssen dafür keinen Kaufbeleg (Kassenbon) vorweisen.

Bei Geschirr der Marken Heroisk und Talrika besteht Verletzungsgefahr. (Bild: IKEA)
Bei Geschirr der Marken Heroisk und Talrika besteht Verletzungsgefahr. (Bild: IKEA)

Bei IKEA Einrichtungshäusern, die aufgrund der Corona-Lage geschlossen oder ausschließlich für Click& Meet geöffnet sind, ist eine Rückgabe auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Kundenanfragen zu dem Produktrückruf beantwortet IKEA unter der kostenlosen Rufnummer 0800-2255453.

Im Video: Super einfach! Die besten Ikea-Hacks für dein Zuhause

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.