Verdächtiger nach gewaltsamem Tod einer Duisburger Cafébetreiberin ermittelt

Mehr als neun Monate nach dem gewaltsamen Tod der Geschäftsführerin eines Cafés in Duisburg haben die Ermittler den mutmaßlichen Täter in einem Berliner Gefängnis aufgespürt. Der 29-jährige Tatverdächtige sitzt seit Januar wegen eines bewaffneten Diebstahls in Berlin in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Duisburg am Dienstag mitteilten. Eine DNA-Probe stimmte demnach mit einer am Tatort im Duisburger Hafen gefundenen Spur überein.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen