Verdächtiger nach tödlichem Gewaltverbrechen an Ehepaar in Niedersachsen gefasst

Nach einem tödlichen Gewaltverbrechen an einem Ehepaar in Niedersachsen hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der Mann sei am Donnerstag am Bahnhof von Gifhorn festgenommen worden, teilten die Beamten in Hannover mit. Er stehe im Verdacht, zwischen dem 20. und dem 30. Mai in Neustadt am Rübenberge seine 53 Jahre alte Mutter und deren 59 Jahre alten Ehemann getötet zu haben.

Beide Opfer waren am 30. Mai leblos in ihrem Haus gefunden worden. Die Ermittler gingen danach von einem Tötungsdelikt aus und fahndeten nach dem Täter. Der nun gefasste Verdächtige solle am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden, erklärten die Beamten.

Die Polizei war von Verwandten des getöteten Ehepaars alarmiert worden, weil der Mann und die Frau seit Tagen unerreichbar waren und auf Klingeln und Klopfen nicht reagierten. In ihrem Haus entdeckten Polizisten dann die beiden leblosen Bewohner.

cfm/hex

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.