Test auf Coronavirus in Berlin negativ

Eine Schutzmaske liegt in Wuhan auf der Straße
Eine Schutzmaske liegt in Wuhan auf der Straße

Der Verdacht auf einen Fall des neuartigen Coronavirus in Berlin hat sich nicht bestätigt. Das Testergebnis war negativ, wie der Gesundheitssenat der Hauptstadt am Sonntag mitteilte.

Am Samstag war laut der "Bild"-Zeitung eine Frau, die zuvor in China war, mit entsprechenden Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

In China haben sich nach offiziellen Angaben inzwischen fast 2000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 56 Patienten starben daran. Das neuartige Virus hat Europa bereits erreicht; in Frankreich wurden bereits drei Verdachtfälle bestätigt.

Regierung: Vorerst keine Evakuierung von Deutschen aus chinesischer Provinz Hubei geplant

"Wir empfehlen Menschen in Berlin, falls sie in dem Risikogebiet (der chinesischen Provinz Hubei) gewesen sind oder Kontakt mit Personen aus dem Risikogebiet hatten und Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen, eine Notaufnahme aufzusuchen und sich auf den Coronavirus testen zu lassen", erklärte der Gesundheitssenat.

Video: Wie sich Europa gegen das Virus rüstet