Vergessener Kaffeebecher bei "Game of Thrones": Conleth Hill gibt gar nichts zu

Als in der vierten Folge der finalen Staffel von “Game of Thrones“ ein Coffee-to-go-Becher zu sehen war, war die Aufregung groß. Die Fans fragten sich, wie das passieren konnte und wer für den Fauxpas verantwortlich war. Laut Emilia Clarke war es ihr Kollege Conleth Hill, der sich jetzt in einem Interview zu dem Vorfall geäußert hat.

Conleth Hill wird ohne Anwalt keine Kommentare zum Coffee-to-go-Becher-Fauxpas abgeben. (Bild: ddp images)

Emilia Clarke alias Daenerys Targaryen hat sich kürzlich in der Talkshow von Jimmy Fallon zu dem alles andere als Fantasy-tauglichen Wegwerfbecher geäußert, der ungewollt in einer Szene der letzten Staffel zu sehen war. Dem Talkmaster erzählte sie, Conleth Hill, der in der Serie Lord Varys spielt, hätte sie auf einer Party im Vorfeld der Emmy-Verleihung beiseite genommen und ihr gestanden, dass der Kaffeebecher von ihm gewesen sei. Naheliegend eigentlich, da Varys in der entsprechenden Szene neben Daenerys sitzt.

Filmpremiere: "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke im atemberaubenden Red-Carpet-Look

Die Schuld will Hill nicht auf sich nehmen

Darauf angesprochen, sagte Hill in einem Interview auf “Channel 4“: “Wissen Sie, es gibt keinen Beweis, dass es meiner war. Also ist die Anschuldigung hinfällig.“ Der Schauspieler sagte weiter, er hätte überdimensional lange Arme gebraucht, um den Becher an dieser Stelle abzustellen. Und endete mit den scherzhaft gemeinten Worten: “Ohne einen Anwalt werde ich keine Kommentare mehr dazu machen.“ Eine bewusste Produktplatzierung, wie manche Zuschauer gemutmaßt hatten, sei es aber auf keinen Fall gewesen.

Neue Projekte: Was macht eigentlich der "Game of Thrones"-Star Conleth Hill heute?

HBO nahm die Sache mit Humor

Wer die Szene wirklich verbockt hat, ist also nach wie vor ein Rätsel. Nachdem in den sozialen Medien ein Shitstorm ausgebrochen war, erklärte der US-Sender HBO humorvoll, dass es sich bei dem Kaffee, der in der Folge zu sehen war, um einen “Fehler“ gehandelt habe - denn: “Daenerys hatte einen Kräutertee bestellt.“