Der Vergewaltigung beschuldigter US-Pornodarsteller Jeremy nicht prozessfähig

Der wegen des Vorwurfs zahlreicher Vergewaltigungen angeklagte US-Pornodarsteller Ron Jeremy ist für nicht prozessfähig erklärt worden. Das entschied ein Richter in Los Angeles nach psychiatrischen Untersuchungen des 69-Jährigen. Einem Medienbericht zufolge waren sowohl von der Anklage als auch von der Verteidigung beauftragte Gutachter zu dem Schluss gekommen, dass Jeremy unter schwerer Demenz leidet.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP, für den 7. Februar sei eine weitere Gerichtsanhörung angesetzt worden. Dort solle entschieden werden, was mit Jeremy geschieht. Das könnte unter anderem die Unterbringung in einem Krankenhaus bedeuten.

Dem für seinen charakteristischen Schnurrbart bekannten Jeremy, der seit den 1970er Jahren in mehr als 1700 Porno-Filmen mitgespielt hat, werden zwölf Vergewaltigungen und weitere Sexualverbrechen zur Last gelegt. Die Vorwürfe beziehen sich auf einen Zeitraum ab 1996, die mutmaßlichen Opfer waren zwischen 15 und 51 Jahre alt. Jeremy hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

Die psychiatrischen Gutachten waren in Auftrag gegeben worden, nachdem Jeremys Anwalt Stuart Goldfarb im März 2022 gesagt hatte, sein Mandant habe ihn bei einem Besuch im Gefängnis nicht erkannt. "Er war unfähig festzustellen, wer ich bin."

fs/ma