Verhüllung des Triumphbogens als "Geschenk an die Franzosen"

·Lesedauer: 1 Min.
Der verhüllte Triumphbogen in Paris (AFP/GEOFFROY VAN DER HASSELT)

Es sieht nicht nur aus wie ein Geschenkpaket, es soll auch eins sein: "Der verhüllte Triumphbogen ist ein wunderbares Geschenk für die Pariser, die Franzosen und für alle Kunstliebhaber", sagte die französische Kulturministerin Roselyne Bachelot am Donnerstag in Paris kurz vor der Eröffnung des nach den Plänen des verstorbenen Künstlers Christo verhüllten Monuments.

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo erinnerte zur Eröffnung an die Verhüllung der Brücke Pont Neuf in der französischen Hauptstadt durch Christo 1985. "Es war, als ob er Paris aufgeweckt hätte." Das Triumphbogen-Kunstwerk sollte am späten Nachmittag von Präsident Emmanuel Macron offiziell eröffnet werden.

Für die Verhüllung wurden 25.000 Quadratmeter silbrig-blauer Kunststoff und 3000 Meter rote Seile benutzt. Die Stoffplanen stammen - wie schon bei der Verhüllung des Berliner Reichstags 1995 - aus dem Münsterland. Das Projekt kostet etwa 14 Millionen Euro, die unter anderem durch den Verkauf von Christos Werken und Souvenirs zusammenkamen.

kol/jes

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.