Verheerender Brand in indischem Geschäftshaus

Verheerender Brand in indischem Geschäftshaus

Bei einem Brand in einem vierstöckigen Geschäftshaus in der indischen Hauptstadt wurden am Freitagabend mindestens 27 Menschen getötet und mehrere weitere verletzt.

Nach Angaben der Feuerwehr wurden Dutzende von Menschen aus dem Gebäude gerettet.

Die Feuerwehr konnte die Flammen nach mehr als fünf Stunden unter Kontrolle bringen. Sie suchte in den Trümmern weiter nach Vermissten. Die Ursache des Brandes blieb zunächst unklar. Allerdings war das Gebäude offenbar nicht mit Brandschutzeinrichtungen wie Feuerlöschern ausgestattet. Wie die Zeitung Indian Express berichtet, wurden zwei Inhaber einer Firma, die Sicherheitskameras verkauft, zur festgenommen, da das Feuer angeblich von ihrem Büro ausging. Eine Bestätigung seitens der Polizei gab es nicht.

Brände sind in Indien keine Seltenheit, da Sicherheitsnormen oft missachtet werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.