Luxemburger Straße: Rollerfahrer missachet Rotlicht und gerät unter Straßenbahn

Die Sperrung der Luxemburger Straße ist mittlerweile aufgehoben.

An der Ecke Luxemburger Straße/Neuenhöfer Allee an der Haltestelle Klettenbergpark hat sich am Montagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Laut Polizei ist ein 59-jähriger Rollerfahrer unter eine Straßenbahn der KVB-Linie 18 geraten. Die Passagiere der KVB-Bahn überstanden den Unfall unverletzt, die 40-jährige KVB-Fahrerin erlitt einen Schock. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 59-Jährige eine rote Ampel missachtet.

Der Unfall ereignete sich am späten Vormittag gegen 11.15 Uhr. Der Motorroller kollidierte dabei frontal mit der stadtauswärts fahrenden Straßenbahn der KVB-Linie 18. Bei dem Zusammenprall verkeilte sich der Roller vor dem ersten Drehkranz des Fahrgestells. Der Fahrer wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes rund 25 Meter hinter dem ersten Drehkranz schwer verletzt vorgefunden.

Luxemburger Straße zeitweise gesperrt

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sicherten in gemeinsamer Arbeit mit der Polizei die Einsatzstelle für die Dauer der Unfallaufnahme. Die Luxemburger Straße war zeitweise für den Verkehr ab Lohrbergstraße in Richtung Innenstadt gesperrt. Die KVB-Bahn wurde gegen ein ungewolltes Weiterrollen gesichert.

Anschließend konnte der Rollerfahrer mit Hilfe eines Spineboards unter der Bahn hervorgeholt und zur weiteren Behandlung in einen Rettungswagen transportiert werden. Nach medizinischer Erstversorgung wurde der Mann in ein Kölner Krankenhaus gebracht. Es besteht Lebensgefahr. Parallel dazu wurden die Fahrgäste der Straßenbahn sicher auf den Gehweg der Luxemburger Straße geführt. Die Fahrerin der KVB-Bahn blieb körperlich unversehrt, erlitt jedoch einen Schock. Sie wurde vorsorglich in medizinische Behandlung übergeben.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 31 Einsatzkräften und zwölf Fahrzeugen der Feuerwachen Lindenthal, Innenstadt, Marienburg und Weidenpesch sowie vom Führungsdienst der Branddirektion im Einsatz....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen