Verkehrswende klappt nicht: Zahl der Autos in Hamburg steigt immer weiter

·Lesedauer: 1 Min.

Der Senat will die Mobilitätswende für Hamburg – in Zukunft sollen weniger Autos und dafür mehr Fahrräder auf den Straßen unterwegs sein. Die Zahlen in der Hansestadt sprechen bis jetzt allerdings eine ganz andere Sprache. So erhöhte sich die Zahl der in Hamburg zugelassenen Autos innerhalb eines Jahres um 2007 Stück. Am 1. Januar waren in Hamburg insgesamt 799.434 Pkws angemeldet, teilte der Senat in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage aus der CDU-Bürgerschaftsfraktion mit. Hamburg: Bestand an Autos nimmt immer mehr zu Die Zahl der Lastwagen stieg um 4831 auf 70.319 und die der Motorräder um 2328 auf 55.353. „Auch in Hamburg erfreut sich der eigene Pkw weiterhin einer großen Beliebtheit“, sagte der CDU-Verkehrsexperte Richard Seelmaecker auf MOPO-Anfrage. Daran änderten auch andere Planvorstellungen und Zielvorgaben von Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) nichts. Dabei nimmt der Autoverkehr gleichzeitig ab. Im November...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo