Auch Paketbombe an IWF in Paris wohl von griechischen Anarchisten verschickt

Eine an den Pariser Sitz des Internationalen Währungsfonds (IWF) versandte Paketbombe ist vermutlich von derselben griechischen Anarchistengruppe abgeschickt worden wie das explosive Paket, das im Bundesfinanzministerium abgefangen wurde. Eine Mitarbeiterin des IWF wurde am Donnerstag durch die Paketbombe verletzt, Frankreichs Präsident François Hollande sprach von einem "Attentat". Die griechische Polizei verdächtigte dieselbe Gruppe, die sich zum Verschicken der Paketbombe nach Berlin bekannt hatte.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen