Eine Verletzte bei Flixbus-Brand in Paris

Eine Verletzte bei Brand eines Flixbusses in Paris

Beim Brand eines Busses der deutschen Gesellschaft Flixbus in Paris ist eine Frau leicht verletzt worden. Die Reisende habe eine Panikattacke erlitten, als das Feuer am Donnerstag ausbrach, teilten die Rettungskräfte mit. Die gut 40 Passagiere und der Busfahrer konnten sich in Sicherheit bringen. Rund ein Dutzend Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Bilder in Online-Netzwerken zeigen den am Heck brennenden Bus auf der Pariser Ringautobahn. Nach Angaben der Münchner Gesellschaft Flixbus war der Bus nach Grenoble im Südosten Frankreichs unterwegs, als das Feuer aus bisher unbekanntem Grund ausbrach.

Erst vor gut zehn Tagen waren bei einem Unfall mit einem Flixbus in Nordfrankreich 33 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Der Bus war auf dem Weg von Paris nach London, als er von der Straße abkam und auf die Seite kippte.