Ein Vermögensforscher erklärt, wann ihr reich seid

Annette Dönisch
Reich Yacht Luxus Gehalt Geld Reichtum Reiche erfolg

Wer in unserer Gesellschaft ist reich? Der Milliardär, der Porschefahrer oder schon derjenige, der jeden Tag im Restaurant essen kann? Business Insider hat den Vermögensforscher Wolfgang Lauterbach gefragt. Der Professor der Universität Potsdam sagt: „99 Prozent der reichen Personen in Deutschland sind Unternehmer“. 

Denn: Nicht das Einkommen bestimmt, wer reich ist, sondern das Vermögen. „Jeder will Vermögen aufbauen“, sagt Lauterbach. „Vermögen schafft Sicherheit und Unabhängigkeit. Es kann vererbt werden und hilft, Lebensrisiken abzusichern“. Ein Job mit einem hohen Einkommen kann rasch weg sein. Vermögen, das vor allem Unternehmer haben, ist beständiger. 

Ein reicher Mensch muss nicht eine Villa besitzen und eine Limousine fahren. Reich ist, wer alleine von den Zinsen und Erträgen seines Vermögens leben kann — also nicht arbeiten muss.

Reich schon mit 35.000 Euro pro Jahr

Lauterbach bringt folgendes Beispiel: Jemand erhält durch sein Vermögen 60.000 Euro Zinsen jährlich. Nach Abzug der Steuern bleiben ihm 35.000 Euro zum Leben. Nicht viel, aber: „Dieser Mensch ist reich an Freiheit, er kann machen, was er will“, sagt Lauterbach. 

Weiterlesen auf businessinsider.de

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen