15-Jährige im Kofferraum nach Deutschland verschleppt

Polizei suchte seit Tagen nach Französin

Die 15-jährige Französin, die in Deutschland lebend im Kofferraum eines Autos gefunden wurde, ist offenbar Opfer einer Entführung geworden. Der festgenommene Verdächtige sei in Frankreich mehrfach verurteilt worden, darunter einmal auch wegen einer Sexualstraftat, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP bei der zuständigen Staatsanwaltschaft im südfranzösischen Nîmes.

Frankreich will demnach die Auslieferung des mutmaßlichen Kidnappers beantragen. Das Mädchen wurde bei Offenburg in Baden-Württemberg im Kofferraum eines Wagens entdeckt, den der mutmaßliche Entführer den Angaben zufolge nach einem Unfall mit Blechschaden am Rande der Straße stehengelassen hatte.

Die 15-jährige Chloé war seit einer Woche in Südfrankreich vermisst worden. Sie hatte am Freitag vergangener Woche gegen 17.30 Uhr das Haus einer Freundin in einem Dorf im Département Gard verlassen, das rund zehn Kilometer von ihrem Elternhaus im Ort Barjac entfernt liegt. Der Motorroller von Chloé wurde gegen 22.00 Uhr vor ihrem Elternhaus mit kaltem Motor gefunden, mit all ihren persönlichen Gegenständen unter dem Sitz. Lediglich der Helm und ihr Handy fehlten. Versuche, das Telefon zu orten, waren fehlgeschlagen. Auch großangelegte Suchaktionen in der Gegend brachten keinen Erfolg.

Warum Computerspiele schlau machen

Quizaction