Seit Monaten spurlos verschwunden: Polizei sucht mit Tauchern nach vermisstem Hamburger

Am Abend des 21. Septembers 2019 wollte Matheus José Gabriel Amaro, ein Brasilianer, der seit drei Jahren als Informatiker in Hamburg lebt und arbeitet, ins „Südpol“ gehen, einem Club an der Süderstraße. Seitdem ist er spurlos verschwunden, mittlerweile geht die Polizei von einem möglichen Verbrechen aus. Am Dienstag durchkämmten Taucher die Fleete rund um den Club – auf der Suche nach der Leiche?

Alles war schon arrangiert; Tickets, Dauer, Treffen. Zusammen mit seiner Familie wollte er Anfang Oktober in die Heimat fliegen. Doch daraus wurde nichts. Seit besagtem Abend fehlt jedes Lebenszeichen von Amaro.

Hamburg: Vermisster wollte sich in Hamm mit Frau treffen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo