Verona Pooth rechnet in neuem Buch mit Ex-Mann Dieter Bohlen ab

Dieter Bohlen und Verona Pooth waren 1996 verheiratet. (Bild: Peter Bischoff/Getty Images)

Ganze vier Wochen lang war Verona Pooth (damals Feldbusch) im Jahr 1996 mit Dieter Bohlen verheiratet. Nun rechnet sie in ihrem Buch mit dem sogenannten “Pop-Titanen” ab – und findet dabei wenig schmeichelhafte Worte.

Es war wahrscheinlich nicht das Geburtstagsgeschenk, das sich Produzent und “DSDS”-Juror Dieter Bohlen vorgestellt hatte. Vor wenigen Wochen postete Verona Pooth ein Foto, das zeigt, wie sie von Dieter Bohlen am Tag ihrer Hochzeit auf Händen getragen wird. “Happy Birthday, Dieter, alles Liebe zum 65. Geburtstag. Mein Geschenk ist auf dem Weg zu dir”, schreibt die Moderatorin. Dass es sich dabei um nichts Freundliches handeln sollte, ist wenig überraschend – Pooth kündigte noch im selben Posting an, dass es sich dabei um ihre Autobiografie handeln würde.


Am Montag ist das Buch nun erschienen: “Nimm dir alles, gib viel! Das Verona-Prinzip” heißt das Werk und lässt an Bohlen kein gutes Haar. “Eine Beziehung, die so skurril, absurd und leidenschaftlich war, dass kein Außenstehender diese Geschichte jemals nachvollziehen kann”, urteilt Pooth – und beschreibt die Zeit mit Dieter kurz und knapp: “Vier Wochen Ehe, vier Tage Krankenhaus, zwei Menschen, eine Scheidung”.

Die “Bild”-Zeitung veröffentlichte vorab einige Ausschnitte aus dem Buch. Wenig schmeichelhaft ist zum Beispiel Pooths Darstellung davon, wie Bohlen seine damalige Partnerin Nadja Abd El Farrag, bekannt unter ihrem Spitznamen “Naddel”, von der Spontanhochzeit in Kenntnis setzte. “Fairerweise wollte Dieter Naddel in Kenntnis setzen, dass er vorhabe zu heiraten. ‘Weißt Du, Naddelchen, ich bin jetzt mit Verona in Vegas und wir wollen heiraten. Ich hab dir eine Wohnung besorgt und ich würde dich bitten, bis nächste Woche auszuziehen.’ Ich hörte ein nüchternes ‘Du Arsch!’, gefolgt von einem ‘Na gut, aber was machen wir mit den Pferden?’”, erzählt Verona Pooth.

Pooth lässt in ihrem Buch kein gutes Haar an ihrem Ex-Mann. (Bild: Franziska Krug/Getty Images)

Bohlen schlug Pooth

Auch, dass Bohlen Pooth geschlagen haben soll, thematisiert sie in ihrem Buch. “Dann knallte es. Und zwar ich an die Betonkante. Dieter ist Linkshänder und mit genau dieser Hand haute er zu. Eine kräftige Ohrfeige mit der flachen Hand, die so unglücklich platziert war, dass mein Trommelfell riss, ich gegen die Kante schlug und mein Gesicht aufplatzte.” Pooth musste daraufhin ins Krankenhaus.

Auch die Schilderung von Bohlens Anruf nach dem Vorfall rückt den Produzenten in kein besonders gutes Licht. “Ich erzählte, dass ich genäht wurde und mein Trommelfeld geplatzt wäre, woraufhin er lachen musste und mich korrigierte, dass das Trommelfell heißt”, schreibt sie weiter.

Pooth ließ sich am 27. Mai 1997 von Bohlen scheiden. Sie ist seit 2004 mit dem Unternehmer Franjo Pooth verheiratet. Gemeinsam hat das Paar zwei Kinder, San Diego und Rocco Ernesto.