Verrückt: Lottospieler muss den Gewinn teilen - mit sich selbst

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Seit Jahren spielt Andrew Burke aus der kanadischen Provinz Alberta Lotto und hat jetzt im großen Stil abgeräumt - und das gleich zweimal.

Lottery ticket selection slips at a small kiosk in Toronto, Ontario, Canada.  (Photo by Creative Touch Imaging Ltd./NurPhoto via Getty Images)
Die 6/49-Lotterie brachte einem kanadischen Zocker doppeltes Glück (Symbolbild: Creative Touch Imaging Ltd./NurPhoto via Getty Images)

Aus reinem Versehen kaufte Andrew Burke an der Tankstelle, an der er oft Lotto spielt, für eine Ziehung der 6/49-Lotterie im September zwei Tickets anstatt nur einem. An der gleichen Tankstelle erfuhr er auch, dass er gewonnen hatte - und das gleich zweimal.

Burke erzählte dem Nachrichtensender CBC, dass er einen Angestellten gebeten hatte, die Lottozahlen für eines seiner Tickets mit den Gewinnzahlen abzugleichen. Daraufhin seien alle Mitarbeiter in Jubel ausgebrochen, und der Besitzer der Tankstelle habe ihm schließlich eröffnet, dass er 2,5 Millionen Dollar gewonnen habe. Burkes Reaktion: “Du solltest das zweite Ticket auch gleich überprüfen, denn das hat die gleichen Zahlen.”

Noch ein Glückspilz: Glücksspieler gewinnt 2 Millionen US-Dollar mit falschem Los

Und tatsächlich, auch mit diesem Ticket hatte Burke sich die summe gesichert, was ihn auf einen Gewinn von fünf Millionen Dollar brachte. “Zwei Menschen haben im Lotto gewonnen, und zufälligerweise sind das beide ich”, brachte er es gegenüber CBC auf den Punkt.

Zu alt für große Pläne mit dem Geld

Obwohl er schon seit Jahren Lotto spielt, soll jetzt damit genug sein. Stattdessen will er, wie er sagt, jemand anderem die Chance auf einen Gewinn geben. Große Pläne mit seinen Millionen hat er längst nicht mehr. “Ich bin 63 Jahre alt und habe zwei künstliche Knie und einen schmerzenden Rücken”, sagte er. “Ich wollte immer einen Porsche 911. Aber das Problem ist, in den kann ich jetzt nicht mehr einsteigen. Und selbst wenn ich einsteigen könnte, würde ich dann nicht mehr rauskommen.”

Lottoschein als Trinkgeld: Kellnerin gewinnt 50.000 Dollar

Stattdessen hat er sich vier Tage nach seinem Lottogewinn zur Ruhe gesetzt und will das Geld stattdessen in sein Haus stecken. “Das ist alles, was ich will. Das Haus genauso herrichten, wie ich es haben will und den Rest unseres Lebens gemütlich darin wohnen.” Klingt ganz danach, als sei der Lottogewinn genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen.

Video: Vietnam: "Lotto-Shows" bieten Transsexuellen Nische