Verstärkung bei "Gefragt - Gejagt": Adriane Rickel wird Jägerin

·Lesedauer: 2 Min.

Bislang mussten es die Kandidatinnen und Kandidaten bei "Gefragt - Gejagt" ausschließlich mit männlichen Jägern aufnehmen. Nun gibt es zum ersten Mal weibliche Verstärkung für die Quiz-Profis.

Adriane Rickel
Adriane Rickel eröffnet am Montag, 13. September, zum ersten Mal die Jagd. (Bild: ARD/Uwe Ernst)

Premiere bei "Gefragt - Gejagt": Bislang wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der von Alexander Bommes moderierten Quizshow von Sebastian Jacoby (43), Klaus Otto Nagorsnik (66), Sebastian Klussmann (32), Thomas Kinne (60) und Manuel Hobiger (39) gejagt. Nun stößt Adriane Rickel zum Team der Profis - die Sendung bekommt nach längerer Zeit mal wieder eine Jägerin.

"Gefragt - Gejagt": Wird es bei der neuen Staffel Veränderungen geben?

"Ich freue ich mich auf spannende Jagden, Spaß in der Jägergruppe und auf das tolle restliche Team von 'Gefragt - Gejagt'", so die 47-Jährige in einer Mitteilung der ARD. Schon nächste Woche geht es los: Bereits am Montag, 13. September, wird Rickel zum ersten Mal auf dem Profi-Stuhl sitzen. Die Hobby-Köchin ist bereits seit ihrer Schulzeit begeisterte Quizzerin und seit 2018 Mitglied im Deutschen Quiz-Verein. 2019 holte sie den Titel als beste Frau in der Deutschland-Cup Gesamtwertung.

Adriane Rickel als Jägerin bei
Bereits zu Schulzeiten begeisterte sich Adriane Rickel fürs Quizzen. (Bild: ARD/Uwe Ernst)

Debüt mit "starken Nerven, Coolness und Humor" 

"Mit Wissen, Schnelligkeit, langjähriger Quiz-Erfahrung, starken Nerven, Coolness und Humor bringt Adriane Rickel als Jägerin alles mit, damit 'Gefragt - Gejagt' künftig noch spannender und noch unterhaltsamer wird", so Andreas Gerling, verantwortlich für Show, Musik und Quiz beim NDR.

Die aktuelle neue "Gefragt - Gejagt"-Staffel startete am Montag, 12. Juli, auf dem gewohnten Vorabend-Sendeplatz im Ersten um 18.00 Uhr in eine neue Runde. Damit jagt Bommes auch wieder Zuschauerrekorden hinterher. Seine Bilanz ist beachtlich: Im Schnitt sahen die vorangegangene Staffel knapp 2,52 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 15,2 Prozent beim Gesamtpublikum. Das Konzept der Sendung überzeugt: Ein Team von vier Kandidatinnen und Kandidaten tritt gegen jeweils ein Superhirn aus dem Jägerteam an. Keine einfache Herausforderung, immerhin hat man jeweils nur wenige Sekunden Zeit, um die richtige Antwort zu wählen.

Im Video: Bildungslücke: So wenig wissen junge Menschen über unsere Wirtschaft

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.