Verstörendes Objekt mitten in Berlin: So spektakulär wurde noch nie für eine Serie geworben

teleschau

Aufwendige PR-Aktion für eine Serie: Mitten in Berlin ließ man zu Werbezwecken für die SciFi-Serie "Krieg der Welten" ein qualmendes "außerirdisches" Objekt aus dem Boden ragen.

Passanten trauten ihren Augen nicht: Mitten in Berlin ragte ein eigenartiges Objekt qualmend aus dem Boden, umgeben von Security und Absperrband. Eine Alieninvasion direkt aus dem All? Natürlich nicht - vielmehr handelte es sich dabei um eine PR-Aktion zur neuen FOX-Serie "Krieg der Welten", deren acht Episoden ab 6. November immer mittwochs, ab 21 Uhr, in Doppelfolgen als deutsche TV-Premiere ausgestrahlt werden.

Eindruck machte die Werbeaktion für das SciFi-Format auf die Passanten durchaus, wie ein Video zeigt: Agenten sprechen verschwörerisch in ihre Funkgeräte, Geigerzähler summen, merkwürdige Geräusche ertönen aus dem mysteriösen Objekt vor dem "Bikini" in der Hauptstadt. Ob man sich den Beginn einer Invasion Außerirdischer so vorstellen kann? H.G. Wells' Klassiker "Der Krieg der Welten" jedenfalls wurde bereits mehrfach verfilmt. Wie im Original sind auch in der FOX-Version Aliens auf eine Invasion der Erde und Vernichtung der Menschheit aus.