Verteidigungsausschuss tagt zu Lage in Ukraine, Mali und Kosovo

Der Verteidigungsausschuss des Bundestags kommt am Mittwoch in der parlamentarischen Sommerpause zu einer Sondersitzung zusammen (13.00 Uhr). Die Abgeordneten wollen sich dabei über die Situation in der Ukraine und Mali und über die jüngsten Spannungen im Kosovo informieren lassen. Im Falle der Ukraine geht es laut der Sitzungsankündigung auch um den "Stand der Abgabe sensitiven militärischen Materials".

Die Sitzung zur Ukraine und Mali war schon länger geplant. Die Ausschussvorsitzende Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) setzte dann am Dienstag auch das Thema Kosovo auf die Tagesordnung, nachdem es dort zu Protesten serbischer Bewohner gegen neue Grenzregelungen zu Serbien gekommen war. Im Kosovo wie in Mali ist die Bundeswehr mit Soldatinnen und Soldaten an internationalen Einsätzen beteiligt.

mt/cha

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.