Zum Verwechseln ähnlich: Zooey Deschanel und Katy Perry

·Lesedauer: 1 Min.
Katy Perry hat sich früher manchmal als Zooey Deschanel (l) ausgegeben.
Katy Perry hat sich früher manchmal als Zooey Deschanel (l) ausgegeben.

Zu ihrem neuen Song «Not the End of the World» hat Katy Perry auch ein Video veröffentlicht. Darin spielt Zooey Deschanel eine ganz besondere Rolle.

Los Angeles (dpa) - Seit Jahren werden Witze über ihre Ähnlichkeit gemacht, nun verwechseln sogar Aliens die Sängerin Katy Perry mit der Schauspielerin Zooey Deschanel.

In einem neuen Musikvideo zu Perrys Lied «Not the End of the World» spielt Deschanel (40, «New Girl») sich selbst und wird auf ein Raumschiff geholt - empfangen wird sie von den blauen Wesen mit der Botschaft «Sei gegrüßt, Katy Perry».

Fans scherzen schon lange über eine vermeintliche Verwandtschaft der beiden, 2009 sagte Deschanel in einem Interview mit dem US-Sender MTV, dass sie ständig mit Perry verwechselt werde. Perry veröffentlichte am Montag (Ortszeit) ein Video auf Instagram, in dem sie sich mit Deschanel unterhält.

Deschanel, die bereits mit 17 vor der Kamera stand, sei bereits ein großer Star gewesen, als noch kaum jemand Perry kannte. Sich als Deschanel auszugeben, habe ihr beim Feiern gelegentlich Vorteile verschafft: «Manchmal tat ich, als sei ich du, um in den Club zu kommen», erzählte die heute 36-jährige Sängerin, die 2008 mit dem Hit «I Kissed a Girl» bekannt wurde.

In Perrys neuem Video ist auch Deschanel schließlich bereit dazu, Perry zu spielen, um so die Erde vor der Zerstörung retten zu können. Das Lied ist Teil von Perrys fünften Album «Smile», das sie diesen August herausbrachte.