Via Twitter: PSG macht sich über die Supercopa-Niederlage von Barça lustig

Simon Zimmermann
90Min
Der FC Barcelona erlebt einen schwarzen Sommer: Der Traumsturm 'MSN' gesprengt, in beiden 'Clasico'-Duellen gegen Erzrivale Real Madrid chancenlos und als größte Neuverpflichtung steht bisher "China-Kracher" Paulinho zu Buche. Für Spott und Häme ist eigentlich genug gesorgt - zu allem Überfluss stach jetzt auch noch PSG via Twitter in die Wunde.  Foto: Getty Images Bei den Parisern sitzen wohl besonders fiese Social-Media-Redakteure: Noch während der 2:0-Supercup-Niederlage am Mittwochabend...


Der FC Barcelona erlebt einen schwarzen Sommer: Der Traumsturm 'MSN' gesprengt, in beiden 'Clasico'-Duellen gegen Erzrivale Real Madrid chancenlos und als größte Neuverpflichtung steht bisher "China-Kracher" Paulinho zu Buche. Für Spott und Häme ist eigentlich genug gesorgt - zu allem Überfluss stach jetzt auch noch PSG via Twitter in die Wunde. 


Foto: Getty Images

Bei den Parisern sitzen wohl besonders fiese Social-Media-Redakteure: Noch während der 2:0-Supercup-Niederlage am Mittwochabend posteten sie ein Bild des lachenden Neymar im Trainingsdress seines neuen Klubs. Ein Bild, das mehr sagt als tausend Worte.

pic.twitter.com/TJ0h5fCC6o

— PSG English (@PSG_English) 16. August 2017


.@PSG_English's reaction to @FCBarcelona's loss last night: pic.twitter.com/674dzN19WC

— 90min (@90min_Football) August 17, 2017

Garniert wurde der Tweet noch mit einem lachenden Smiley - die ultimative Troll-Botschaft an den FC Barcelona. Dass eine solche Provokation nicht unkommentiert blieb, ist klar. Die Reaktionen der Fans auf Twitter überschlugen sich förmlich. Der Renner unter den Barça-Anhängern war natürlich die Erinnerung an den 6:1-Sieg im Champions-League-Achtelfinale der vergangenen Saison

6-1  pic.twitter.com/IppFTOMfTS

— Yahya Obeid (@ObeidYahya) August 17, 2017


pic.twitter.com/otnpMVUzhK

— ㆩᎷㆪ (@ii0iid33) August 17, 2017

​​Twitter-User 'XaviGreatest' schießt ebenfalls gegen die Schadenfreude von PSG und meint, Neymar müsse sich sehr darüber schämen:

Trying to make themselves relevant. Small club mentality, Neymar himself must be embarrassed at such inferiority complex

— XaviGreatest (@Freedomxavi) August 17, 2017

​​Pique macht sich Sorgen


Abgesehen von der doch etwas unangebrachten Häme aus Paris: Die beiden Niederlagen gegen Real sind ein besorgniserregenden Zeichen. Das sieht auch der stolze Katalane Pique so. Nach dem Spiel gab er unumwunden zu, dass "in meinen neun Jahren bei Barça, ich das erste Mal das Gefühl habe Madrid unterlegen zu sein". Aus dem Munde des Verteidigers, der immer wieder offen seine Abneigung für den Erzrivalen aus Madrid bekunden, sind das erschreckende Worte für die 'Blaugrana'-Fans.

Barça-Fans trotzig



Die Anhänger von Barcelona reagieren teilweise gereizt und halten den Madridista die jüngere Vergangenheit vor. Sie vergleichen die dominanten Zeiten ihres Klubs mit der Gegenwart:

Lets make it a present statement  what your team can do my team has done it better pic.twitter.com/l2PkjcEsvQ

— BEAR (@Fukin_emanuel) 16. August 2017

Aber egal wie man es dreht und wendet, der große FC Barcelona hinkt seinem Erzrivalen Real Madrid im Moment deutlich hinterher - das hat nicht erst die Supercup-Pleite gezeigt. Schon in der vergangenen Saison war Real die Nummer eins in Spanien und Europa - und da war Neymar noch an Bord. Ohne den Brasilianer könnte es doppelt schwer werden, den Abstand zu den 'Königlichen' wieder zu verkürzen. Verstärkungen müssen unbedingt her - Stichwort Dembele und Coutinho.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen