Video: Eindringling hegte Mordpläne gegen britische Königin Elizabeth

·Lesedauer: 2 Min.
Die Queen verbrachte Weihnachten in Schloss Windsor (AFP/Adrian DENNIS)

Ein auf dem Gelände von Schloss Windsor festgenommener 19-Jähriger soll britischen Medienberichten zufolge Mordpläne gegen Königin Elizabeth II. geschmiedet haben. Laut einem Bericht der Boulevardzeitung "The Sun" vom Montag verbreitete der Mann im Internet ein Video, auf dem er ankündigte, "die Queen ermorden" zu wollen. Der 19-Jährige war am Weihnachtstag mit einer Armbrust bewaffnet auf das Gelände von Schloss Windsor eingedrungen, wo die Queen die Festtage verbrachte.

Nach Polizeiangaben war der aus dem südenglischen Southampton stammende Mann am Samstagmorgen auf das Schlossgelände gelangt. "Die Sicherheitsprozesse wurden unmittelbar ausgelöst, nachdem der Mann das Gelände betrat", erklärte die Londoner Polizei. Der Mann habe "keinerlei Gebäude betreten". Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes sei die Armbrust beschlagnahmt worden.

"The Sun" veröffentlichte am Montag Aufnahmen aus dem Onlinedienst Snapchat, die angeblich den Eindringling wenige Minuten vor dem Vorfall in einem schwarzen Kapuzenpullover und mit weißer Maske zeigen. In einem Video sagt der Mann demnach: "Es tut mir leid, was ich getan habe und was ich tun werde. Ich werde versuchen, Königin Elizabeth zu ermorden."

Sein Vorhaben begründete der Mann dem Video zufolge mit einem Massaker, das britische Soldaten 1919 an Demonstranten in Indien verübt hatten. Für diese Gewalt wolle er "Rache" üben.

Die Polizei wollte die Echtheit der Aufnahmen zunächst nicht bestätigen. In einer Mitteilung hieß es aber, dass "Ermittler den Inhalt eines Videos" auswerteten.

Der Mann war nach Polizeiangaben am Samstag wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch und Besitz einer Angriffswaffe in Gewahrsam genommen worden. Dort sei er einer psychiatrischen Begutachtung unterzogen und anschließend in eine psychiatrische Einrichtung zwangseingewiesen worden.

Die Königsfamilie sei über das Geschehen informiert worden, teilte die Polizei mit. Wegen der Corona-Pandemie hatte Queen Elizabeth die Weihnachtstage auf Schloss Windsor verbracht, der übliche Weihnachtsbesuch mit Festessen mit der Familie auf ihrem Landsitz Sandringham in Ostengland wurde abgesagt. Für Elizabeth war es das erste Weihnachten ohne ihren im April gestorbenen Mann Philip.

isd/dja

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.