Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen

Abe neuer Ministerpräsident in Japan

Reuters DE Videos
26. Dezember 2012


Das japanische Parlament hat Shinzo Abe am Mittwoch zum neuen Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Abes konservative Liberal-Demokraten waren als klarer Sieger aus den Wahlen am 16. Dezember hervorgegangen. Zusammen mit dem kleineren Partner, der Komeito-Partei, verfügen sie über eine Zweidrittel-Mehrheit im Unterhaus. Der 58-jährige Abe war bereits von 2006 bis 2007 Ministerpräsident.

Zu Beginn seiner neue Amtszeit kündigte er ein harte Haltung in diplomatischen Fragen an: "Wir müssen zu einer Diplomatie zurückkehren, die sich um die Interessen unserer Souveränität kümmert und diese schützt."

Zugleich gestand er jedoch ein: "Die chinesisch-japanischen, die japanisch-koreanischen und auch das Fundament der japanischen Außen- und Sicherheitspolitik, unsere Beziehungen zu den USA, in allen Bereichen gibt es derzeit eine Menge Diskussionspunkte."

Im neuen Kabinett sind vor allem enge Gefolgsleute Abes vertreten. Finanzminister wird der 72-jährige frühere Ministerpräsident Taro Aso.

Experten zeigten sich jedoch angesichts der Kabinettsliste skeptisch, ob es einen wirklichen politischen Neuanfang geben kann.

ORT: TOKIO, JAPAN