Überschwemmungen in Großbritannien, auch Deutschland wappnet sich

Reuters DE Videos23. Dezember 2012


Keine weiße, sondern eine nasse Weihnacht wird es wohl für die Menschen in einigen Teilen Großbritanniens. Sintflutartige Regenfälle haben ganze Landstriche unter Wasser gesetzt- und eine Besserung ist laut Meteorologen nicht in Sicht.

Auch das Zuhause von Maurice Pearson steht unter Wasser:

O-Ton: "Ich wohne hier seit 30 Jahren und davor habe ich im Dorf gelebt. Immer wieder gibt es Überschwemmungen, weil das Abflusssystem noch aus viktorianischen Zeiten ist."

Der Südwesten Großbritannien ist eines der am schwersten betroffenen Gebiete. Doch Hochwasserwarnungen wurden auch für Devon, Cornwall und Nord Yorkshire herausgegeben.

Auch Straßen und Bahnstrecken sind betroffen. Viele Weihnachtsreisepläne könnten so buchstäblich ins Wasser fallen.

Mildes Tauwetter und starke Regenfälle haben auch in vielen Teilen Deutschlands die Flüsse anschwellen lassen. In Köln verzeichnete die Hochwasserschutzzentrale am Sonntagmittag einen Pegelstand von 6,53 Metern.

Einige niedrige Uferwege waren bereits überflutet. Spundwände schützten direkt am Rhein gelegene Stadtteile, wie etwa Köln-Rodenkirchen, vor Überflutung. Für Heiligabend und Weihnachten werden weiter steigende Wasserstände erwartet. Bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag könnten Pegelstände von über acht Metern erreicht werden, teilte die Hochwasserschutzzentrale mit. Dann könnten auch die Uferwege in der Altstadt überschwemmt werden, die Altstadt selbst sei durch Schutzvorkehrungen gesichert. Zum Wochenende könnte der Rhein in Köln nach Einschätzung der Hochwasserschutzzentrale auf bis zu neun Meter steigen.

ORTE: DIVERSE, GROSSBRITANNIEN / KÖLN

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen