Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen

Hochgeschwindigkeitsstrecke in China eröffnet

Reuters DE Videos
26. Dezember 2012


In acht Stunden quer durchs Reich der Mitte: In China ist am Mittwoch die mutmaßlich längste Hochgeschwindigkeitsstrecke für Züge in Betrieb gegangen.

Die knapp 2300 Kilometer lange Eisenbahnstrecke verbindet die Hauptstadt Peking mit der südchinesischen Metropole Kanton. Die Züge sollen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Stundenkilometern fahren, berichteten chinesische Staatsmedien.

Nach offiziellen Angaben ist die neue Verbindung für bis zu 200.000 Passagiere pro Tag ausgelegt. Die Strecke führt durch sechs Provinzen und 28 Großstädte und soll zur Entlastung des Personenverkehrs zu Spitzenreisezeiten wie dem Neujahrsfest beitragen.

Die Verbindung gilt auch als Test für die Sicherheit des chinesischen Bahnverkehrs. Im Juli 2011 waren bei einem Unglück mit einem Hochgeschwindigkeitszug 40 Menschen getötet worden.

Die chinesische Regierung hat jedoch angekündigt, das Hochgeschwindigkeitsnetz weiter auszubauen. Es sollen auch mit dem russischen Bahnnetz und Strecken in Südostasien verbunden werden.

ORT: PEKING, UNBEKANNTER ORT, CHINA