Kämpfe in Mali lassen Wirtschaft einbrechen

AFPGermany

Die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Islamisten im westafrikanischen Mali lassen die Wirtschaft einbrechen. Viele Unternehmer in der Hauptstadt Bamako haben ihre Läden schließen müssen, und die Tourismusbranche leidet. Die ehemalige Kolonialmacht Frankreich hatte am Freitag in den Konflikt eingegriffen. Nach UN-Angaben sind zehntausende Menschen geflüchtet.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen