Neue rechtspopulistische Partei in Dänemark

Euronews Videos

In Dänemark wird eine neue Partei aus dem rechtspopulistischen Spektrum immer stärker: Die “Neue Bürgerliche” sammelte mehr als 20.000 Unterschriften. Das reicht, um zur nächsten Wahl zugelassen zu werden. Auf einer Pressekonferenz stellte die Vorsitzende das Parteiprogramm vor:

“Keine weiteren Asylanten in Dänemark, Ausländer müssen für sich selbst sorgen und straffällige Ausländer werden nach der ersten Verurteilung abgeschoben”, so Pernille Vermund.

Die Architektin ist Gründungsmitglied der neuen Partei, die es seit Oktober 2015 gibt. Das politische Programm ist auch anti-europäisch. Im Mai schloss sich der prominente islamfeindliche Journalist Lars Hedegaard der neuen Bewegung an.

Die Partei, die sich als marktwirtschaftlich orientierte Alternative zur nationalkonservativen Dänischen Volkspartei sieht, hat durch Parteienwechsel landesweit bereits sieben Stadtratsmitglieder und ein Regionsratsmitglied.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen