Twitter setzt sich aufs Serviertablett – Kurssprung

Euronews Videos

Die Aktie von Twitter hat nach einem

Medienbericht über das Interesse von Google und der Softwarefirma Salesforce an einer Übernahme einen Kurssprung gemacht. Das Papier des Kurznachrichtendienstes stieg zum im US-Handel um bis zu 21 Prozent – was einem Marktwert von gut 14 Milliarden Euro entspricht. Zuvor hatten Medien (Fernsehsender CNBC) berichtet, Twitter sei in Gesprächen mit mehreren Interessenten und könne schon bald ein förmliches Übernahmeangebot erhalten.

Twitter vor Übernahme? Google und Salesforce sollen an Kauf interessiert sein –… https://t.co/TppGF3n8Qq pic.twitter.com/oyGiwXhdih— APKMOBI (@apkmobile) 23. September 2016

Die Aktie hatte seit Frühjahr 2015 mehr als die

Hälfte ihres Werts verloren. Die Anleger sind vor allem unzufrieden mit dem langsamen Wachstum der Nutzerzahlen bei dem chronisch verlustreichen Unternehmen. Es kämpft zudem mit dem langsamsten Umsatzwachstum seit dem Börsengang im Jahr 2013. Gleichzeitig kommen Konkurrenten wie Instagram und Snapchat Zugkraft bei Werbekunden und Nutzern voran.

Schon seit mehreren Monaten wird über einen möglichen Verkauf spekuliert. Salesforce, ein Anbieter von Cloud-Software für Unternehmen, hatte in diesem Jahr schon das Karriere-Netzwerk LinkedIn kaufen wollen, war aber von Microsoft ausgestochen worden.

su mit dpa

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen