Vodafone geht nach Iran

Euronews Videos

Vodafone will in Zusammenarbeit mit dem iranischen Internet-Unternehmen HiWEB dessen mobiles Netzwerk und IT-Infrastruktur modernisieren. Die britische Mobilfunkgruppe engagiert sich im Iran, nachdem Anfang des Monats US-Restriktionen für Irans Zugang zu den Finanzmärkten gelockert worden waren.

Calling #Tehran: #Vodafone leaps into #Iran with #internet-service deal https://t.co/40ZDQ6sK5q via WSJ pic.twitter.com/iWnrHUmUCj— Nadia Al-Belushi (nadiabelush) 18. Oktober 2016

Vodafone, die weltweit zweitgrößte Mobilfunkfirma, ist in ganz Europa, Afrika, Australien und Ägypten aktiv. Von der Unterstützung von HiWEB, eines kleinen, privaten Betreibers, im Rahmen eines Non-Equity-Partnervertrages würden die eigenen multinationalen Firmenkunden profitieren – von verbesserten Festnetz- und Mobilfunknetzen.

su mit Reuters

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen