Zahlreiche Tote bei Gefängnisrevolten in Brasilien

Eine Serie von Gefängnisrevolten erschüttert Brasilien. Den jüngsten Aufstand in der Stadt Franco da Rocha nahe der Metropole São Paulo nutzten mehrere Dutzend Häftlinge zu einer Massenflucht.

Sie hatten zuvor Brände in dem Komplex gelegt. Während die Militärpolizei von 200 bis 300 geflüchteten Häftlingen sprach, nannte die örtliche Gefängnisbehörde zunächst die Zahl von 55 Geflüchteten. 18 Häftlinge konnten rasch wieder festgenommen werden.

Bei Meutereien und Kämpfen zwischen rivalisierenden Banden in zwei Gefängnissen in Nordbrasilien kamen seit Sonntag 18 Insassen ums Leben. In der Stadt Boa Vista an der Grenze zu Venezuela wurden nach Polizeiangaben sechs Gefangene enthauptet und verbrannt.

Brazil’s 2 largest drug gangs break alliance, war in prisons, inmates behead rivals. Tonight in 3rd riot fire set to Sao Paulo jail.— Johannes Myburgh (@johannesmyburgh) October 17, 2016

  • Grausamer Mord von Jugendbande Mara Salvatrucha in den USA
    Nachrichten
    AFP

    Grausamer Mord von Jugendbande Mara Salvatrucha in den USA

    In den USA sorgt ein besonders grausamer Mord, der der Jugendbande Mara Salvatrucha zugeschrieben wird, für Schlagzeilen: Dem Opfer wurden der Kopf abgetrennt und das Herz aus der Brust geschnitten, wie örtliche Medien am Mittwoch (Ortszeit) berichteten. Die Leiche weise mehr als hundert Stichwunden auf, teilte die Polizei des Bezirks Montgomery mit. Sie wurde demnach in Wheaton, einem Vorort der US-Hauptstadt Washington im Bundesstaat Maryland, entdeckt.

  • Jessica Szohr: Vorwürfe gegen Ed Westwick "schockierend"
    Nachrichten
    Yahoo, spot on news

    Jessica Szohr: Vorwürfe gegen Ed Westwick "schockierend"

    Hat "Gossip Girl"-Star Ed Westwick mehrere Frauen vergewaltigt? Seine Ex-Freundin Jessica Szohr hat sich das erste Mal zu den schweren Vorwürfen geäußert.

  • Mindestens 235 Tote bei verheerendem Anschlag auf Moschee auf dem Sinai
    Nachrichten
    AFP

    Mindestens 235 Tote bei verheerendem Anschlag auf Moschee auf dem Sinai

    Schwer bewaffnete Attentäter haben in Ägypten einen der schlimmsten Anschläge in der Geschichte des Landes verübt und ein Blutbad mit mindestens 235 Toten angerichtet. Die Angreifer zündeten während des Freitagsgebets in einer Moschee im Norden der Sinai-Halbinsel eine Bombe und eröffneten dann das Feuer auf die Gläubigen. Weltweit wurde das Attentat scharf verurteilt.

  • Bastian Schweinsteiger und seine Ana erwarten ein Baby
    Nachrichten
    Yahoo, spot on news

    Bastian Schweinsteiger und seine Ana erwarten ein Baby

    Es ist offiziell! Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger bekommen ein Baby. Das gab die hübsche Serbin in den sozialen Netzwerken mit einem süßen Foto bekannt.

  • Indonesier tötet Schlange in vollbesetztem Zug mit bloßen Händen
    Nachrichten
    AFP

    Indonesier tötet Schlange in vollbesetztem Zug mit bloßen Händen

    Mit bloßen Händen hat ein Indonesier einer Schlange den Garaus gemacht, die in einem vollbesetzten Zug für Panik gesorgt hatte. Handyvideos zeigen den Schlangenbezwinger, wie er das Tier am Schwanz packt und dann mit dem Kopf auf den Boden schlägt - offenbar war die Schlange sofort tot.

  • Ryan Phillippe: Jetzt wehrt er sich gegen die Gewalt-Vorwürfe
    Nachrichten
    Yahoo, spot on news

    Ryan Phillippe: Jetzt wehrt er sich gegen die Gewalt-Vorwürfe

    Hat Ryan Phillippe eine Ex-Freundin die Treppe hinunter gestoßen? Gegen diese Behauptung setzt sich der Hollywood-Star nun zur Wehr und erzählt seine Sicht der Dinge.

  • Erfolg für Til Schweiger im Prozess um Facebook-Post
    Nachrichten
    AFP

    Erfolg für Til Schweiger im Prozess um Facebook-Post

    Erfolg vor Gericht für Til Schweiger: Im Streit um eine Facebook-Nachricht zwischen dem Schauspieler und einer Frau aus Sulzbach hat das Landgericht Saarbrücken am Donnerstag den Antrag der Klägerin auf Erlass einer einstweiligen Verfügung zurückgewiesen. Die Richter begründeten ihre Entscheidung unter anderem mit dem Recht Schweigers auf Meinungsfreiheit, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. (Az. 4 O 328/17)

  • Flamenco im Bus & in der Schule: Video wird zum Internet-Hit
    Euronews Videos

    Flamenco im Bus & in der Schule: Video wird zum Internet-Hit

    Das Video “Lasst uns Flamenco leben” ist in kürzester Zeit zum Internet-Hit geworden. Mehr als vier Millionen Menschen schauten sich das zweiminütige Video an. Es war am Donnerstag anlässlich des Welt-Flamenco-Tags von einer Tanzschule veröffentlicht worden. Darin sind Schüler und Lehrer der Tanzschule CP Fortea aus Madrid beim Flamenco-Tanzen zu sehen. Das Außergewöhnliche: Sie tanzen während sie alltägliche Aufgaben meistern, wie etwa Wäsche aufhängen, Busfahren, mit dem Hund Gassi gehen und in der Schule sitzen. Mehr als 24.000 Menschen teilten das Video auf der Plattform Vimeo. Mit dem internationen Flamenco-Tag am 16. November wird die Aufnahme der Musik und des Tanzes in das UNESCO-Welterbe 2010 gefeiert. Mehr Informationen zum Welt-Flamenco-Tag finden Sie hier

  • Schulz stimmt SPD auf möglichen Schwenk Richtung große Koalition ein
    Nachrichten
    AFP

    Schulz stimmt SPD auf möglichen Schwenk Richtung große Koalition ein

    SPD-Chef Martin Schulz bereitet seine Partei auf einen möglichen Schwenk Richtung große Koalition vor. Er sicherte der Basis aber am Freitag Mitentscheidung über eine etwaige Regierungsbeteiligung zu. Zugleich betonte Schulz: "Es gibt keinen Automatismus in irgendeine Richtung." In der Nacht zuvor hatte sich die SPD-Führung nach rund achtstündiger Diskussion entschieden, vom strikten Nein zu einer Regierungsbeteiligung abzurücken und sich Gesprächen zu öffnen.

  • Grüne zeigen sich gesprächsbereit - doch von der "Kenia"-Option halten sie nichts
    Nachrichten
    AFP

    Grüne zeigen sich gesprächsbereit - doch von der "Kenia"-Option halten sie nichts

    Die Grünen zeigen sich gesprächsbereit in Sachen Regierungsbildung, doch von einer schwarz-rot-grünen Kenia-Koalition halten sie nichts. SPD und Union hätten im Bundestag eine eigene Mehrheit, sagte Grünen-Chef Cem Özdemir am Freitag dem Sender SWR Aktuell. Die Grünen würden dabei nicht gebraucht. Die Partei will am Samstag auf einer Delegiertenkonferenz in Berlin über die Lage nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen beraten.

  • Landtagspräsident fordert Ende der Mahnmalaktion vor Haus von AfD-Politiker Höcke
    Nachrichten
    AFP

    Landtagspräsident fordert Ende der Mahnmalaktion vor Haus von AfD-Politiker Höcke

    Thüringens Landtagspräsident Christian Carius (CDU) hat ein Ende der Mahnmalaktion vor dem Privathaus des AfD-Politikers Björn Höcke gefordert. "Hier wird unter dem Deckmantel künstlerischer Freiheit, ein skandalöser Angriff auf die Freiheit des Mandats, die Unversehrtheit einer Person, von Familie und Privatsphäre unternommen", sagte Carius am Donnerstag im Erfurter Landtag. Die rot-rot-grüne Landesregierung müsse dafür sorgen, "dass die Überwachung sofort beendet und die erforderlichen Ermittlungen eingeleitet werden".

  • Die erste Folge ist im Kasten: So wird Stefan Raabs neue Show
    Nachrichten
    Yahoo, spot on news

    Die erste Folge ist im Kasten: So wird Stefan Raabs neue Show

    In Köln wurde nun die erste Folge von "Das Ding des Jahres" aufgezeichnet. Erfunden hat die Show Stefan Raab, doch hat sich der Entertainer auch selbst blicken lassen?

  • Londoner Polizei gibt nach Einsatz am Oxford Circus Entwarnung
    Nachrichten
    AFP

    Londoner Polizei gibt nach Einsatz am Oxford Circus Entwarnung

    Falscher Alarm in der Londoner Innenstadt: Nach Berichten über Schüsse sind am Freitagnachmittag vorübergehend die U-Bahnhöfe Bond Street und Oxford Circus gesperrt worden. Die Polizei schloss einen Terroranschlag zunächst nicht aus, fand jedoch keine Hinweise auf mutmaßliche Verdächtige, abgegebene Schüsse oder Opfer, wie sie später mitteilte. Am Abend erklärte sie den Polizeieinsatz für beendet. In der Panik wurden jedoch 16 Passanten verletzt.

  • Handball: Im Anflug auf eine neue Trophäe
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Handball: Im Anflug auf eine neue Trophäe

    Um den EHF-Pokal hat der Kroate Marko Kopljar noch nie gespielt. Gegen Porto setzen die Füchse auf seine Defensivstärke.

  • RTL ist wieder im Spendenmarathon
    WENN

    RTL ist wieder im Spendenmarathon

    Vorweihnachtszeit ist Spendenzeit: Zum mittlerweile 22. Mal versammelt der Sender RTL zahlreiche Promis, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Sitzfleisch müssen die Stars allerdings mitbringen, 24,5 Stunden dauert der Spendenmarathon nämlich.

  • Sudanesischer Präsident al-Baschir bittet Russland um Schutz vor den USA
    Nachrichten
    AFP

    Sudanesischer Präsident al-Baschir bittet Russland um Schutz vor den USA

    Der sudanesische Staatschef Omar al-Baschir hat Russland um Schutz vor den USA gebeten. Dies sei angesichts der "aggressiven Handlungen" der US-Regierung erforderlich, sagte al-Baschir am Donnerstag im russischen Sotschi. Dorthin war er trotz eines internationalen Haftbefehls wegen Völkermords gereist, um Russlands Präsidenten Wladimir Putin zu treffen. Zugleich äußerte al-Baschir den Wunsch, die militärische Zusammenarbeit mit Russland zu verstärken.

  • AOK: Viele vermeidbare Todesfälle durch "Gelegenheitschirurgie" bei Krebsoperationen
    Nachrichten
    AFP

    AOK: Viele vermeidbare Todesfälle durch "Gelegenheitschirurgie" bei Krebsoperationen

    Viele Krebspatienten in Deutschland sterben zu früh, weil sie einer Studie zufolge in Kliniken mit zu wenig Erfahrung bei komplizierten Operationen behandelt werden. Diese "Gelegenheitschirurgie" sei nicht akzeptabel, kritisierte Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbands, bei der Vorstellung des "Qualitätsmonitors" am Donnerstag in Berlin. Das Problem lasse sich nur durch Mindestmengen von Operationen in den Griff bekommen.

  • Angekündigte Kopftransplantation: Ruhm oder Patientenwohl?
    Nachrichten
    dpa

    Angekündigte Kopftransplantation: Ruhm oder Patientenwohl?

    Vorsichtige Zurückhaltung ist die Sache eines Sergio Canavero nicht. Er will der erste sein, der mit der Transplantation eines Menschenkopfes in die Geschichtsbücher eingeht. Fachkollegen sind wenig begeistert - selbst sein engster Partner bremst, wo er kann. Vorsichtige Zurückhaltung ist die Sache eines Sergio Canavero nicht. Er will der erste sein, der mit der Transplantation eines Menschenkopfes in die Geschichtsbücher eingeht. Fachkollegen sind wenig begeistert - selbst sein engster Partner bremst, wo er kann.

  • Leben ohne Sex für Frauen weniger problematisch als für Männer
    Nachrichten
    AFP

    Leben ohne Sex für Frauen weniger problematisch als für Männer

    Viele Frauen können sich ein Leben ohne Sex anscheinend besser vorstellen als Männer: In einer Umfrage für die Krankenkasse Pronova BKK gaben 28 Prozent der weiblichen Teilnehmer an, auf Sex nicht verzichten zu können. Die Quote bei den männlichen Befragten war viel höher: 51 Prozent meinten, kein Leben ohne Sex zu wollen. Die Umfrage ist der Kasse zufolge repräsentativ.

  • City West: Der Abriss des Gloria-Palastes hat begonnen
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    City West: Der Abriss des Gloria-Palastes hat begonnen

    Bagger entkernen das ehemalige Kino am Kurfürstendamm. Nach dem Gloria wird auch das benachbarte ehemalige Hallhuber-Haus fallen.

  • In Ascot spielten Charles und Camilla mal nicht die erste Geige
    WENN

    In Ascot spielten Charles und Camilla mal nicht die erste Geige

    Die News um die Royals überschlagen sich derzeit fast stündlich: Wie geht es Herzogin Kate mit ihrer Schwangerschaft, werden Meghan Markle und Prinz Harry etwa heiraten - da kann man ja glatt vergessen, dass es Prinz Charles und Camilla auch noch gibt.

  • Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen
    Nachrichten
    dpa

    Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen

    Wiesbaden (dpa) - Auf deutschen Straßen sind in den ersten neun Monaten 2017 weniger Menschen getötet und verletzt worden als vor Jahresfrist. Es gab aber mehr Unfälle.

  • Horst Seehofer (68) tritt nun doch nicht zurück - vorerst...
    Euronews Videos

    Horst Seehofer (68) tritt nun doch nicht zurück - vorerst...

    Bayerns Regierungschef Horst Seehofer tritt jetzt doch nicht zurück, zunächst wird über die Zukunft der Partei beraten. Eine Entscheidung über die persönliche Zukunft von Horst Seehofer wird wohl frühestens am 4. Dezember fallen. Erst nach 23 Uhr trat der CSU-Chef in München vor die Presse, aber da war schon klar, dass keine Entscheidung gefallen war. Zuvor hatte es den halben Donnerstag über Spekulationen über einen möglichen Rücktritt Seehofers gegeben. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks plant der in den eigenen Reihen umstrittene Seehofer, sein Amt als bayerischer Ministerpräsident zugunsten von Finanzminister Markus Söder aufzugeben. Er wolle aber weiterhin den Parteivorsitz behalten. Auch Reuters meldete, Seehofer wolle Markus Söder als Regierungschef in Bayern. Dies wurde jedoch vom CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag, Thomas Kreuzer, dementiert. Laut dem BR hat Horst Seehofer erklärt, nach seiner Rede an diesem Donnerstag werde “alles klar sein”. Horst Seehofer war nach dem schlechten Abschneiden seiner Parte bei den Bundestagswahlen in die Kritik geraten. In den vergangenen Wochen war der Druck auf den CSU-Chef zurückzutreten, immer größer geworden. Seehofer will Rückzug offenbar herauszögern. Gesprächskreis mit Waigel, Stamm und Stoiber soll bis 4. Dezember Vorschlag vorlegen, sagt er gerade im #CSU-Vorstand.— Chr Deutschländer (@CDeutschlaender) 23. November 2017 EIL: Die Entscheidung ist nach BR-Informationen gefallen: Horst #Seehofer bleibt #CSU-Parteichef, Markus #Söder wird Ministerpräsident. Eine endgültige Entscheidung ist demnach für den nächsten CSU-Parteivorstand am 4. Dezember angepeilt.— BR24 (@BR24) 23. November 2017

  • Gute Konjunktur: Berlin baut viel mehr Schulden ab als geplant
    Nachrichten
    Berliner Morgenpost

    Gute Konjunktur: Berlin baut viel mehr Schulden ab als geplant

    Es geht doch: Berlin will in diesem Jahr 500 Millionen Euro an Schulden abbauen. Geplant waren bisher 80 Millionen.

  • Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
    Nachrichten
    dpa

    Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel

    Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist aber sehr unangenehm. Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist aber sehr unangenehm.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen