Zu viele Exoten: Schlangen drücken Tierheimen die Luft ab

Brandbrief an den Landwirtschaftsminister: 30 Tierheime schlagen Alarm.

Mit einem Brandbrief haben sich 30 deutsche Tierschutzvereine und Auffangstationen an Landwirtschaftsminister Christian Schmidt gewandt. Zentrale Forderung: Der Handel und die Haltung von exotischen Tieren soll erschwert und teilweise verboten werden.

Zu groß gewordene Leguane und Pythons, vereinsamte Äffchen und kranke Großkatzen – die Zahl der Exoten, die von überforderten Haltern in Tierheimen abgegeben werden, oder von Behörden wegen nichtartgerechter Haltung beschlagnahmt werden, ist in den vergangenen Jahren förmlich explodiert. Auch der Hamburger Tierschutzverein (HTV) hat den Hilferuf an das Ministerium...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen