Viele Unternehmen wurden bereits Ziel eines Cyberangriffs

Leipzig (dpa/sn) - Knapp ein Drittel der Unternehmen in Sachsen ist einer Studie zufolge schon einmal Ziel eines Cyberangriffs geworden. Besonders häufig sei versucht worden, Daten durch Phishing-Mails zu stehlen, teilt die Commerzbank mit. Bundesweit berichteten 43 Prozent der befragten Unternehmen, schon einmal angegriffen worden zu sein.

Die Commerzbank hatte die Studie beim Meinungsforschungsinstitut Ipsos beauftragt. Bundesweit wurden mehr als 2500 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 15 Millionen Euro telefonisch befragt. In Sachsen wurden 100 Unternehmen befragt. Die Ergebnisse seien repräsentativ.

Jedes achte der betroffenen Unternehmen im Freistaat hatte demnach auch Schäden durch die Cyberkriminalität zu beklagen. Diese reichten von finanziellen Einbußen über Imageschäden bis zum Verlust von Kunden oder Kundendaten. Fast 90 Prozent der Firmen gaben in der Befragung an, dass Cybersicherheit für sie ein wichtiges Thema sei.