Bei vier von fünf Deutschen ist das Smartphone am Heiligabend dabei

·Lesedauer: 1 Min.
Ein Mädchen hält sein Smartphone

Bei vier von fünf Deutschen (82 Prozent) ist auch an Heiligabend das Smartphone mit dabei. Nur bei 17 Prozent gibt es am kompletten Weihnachtsabend ein Handyverbot, ergab eine am Mittwoch vom Digitalverband Bitkom veröffentlichte Umfrage. Nur beim Essen ist das Smartphone für mehr Nutzer tabu - 46 Prozent der Befragten verlangen, dass es dann nicht in die Hand genommen wird.

Ein Grund für die verbreitete Handynutzung an Heiligabend ist die Corona-Pandemie. So gaben 23 Prozent der Befragten an, ausnahmsweise die Nutzung zu erlauben, um mit Freunden und Verwandten in Kontakt treten zu können. Genutzt wird das Gerät von der Hälfte der Befragten, um an Heiligabend vermehrt Fotos und Videos machen zu können.

Bitkom Research befragte im November 1002 Menschen ab 16 Jahren im Auftrag von Bitkom.

ran/cha