Vier mutmaßliche Enkeltrickbetrüger in Polen festgenommen

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Nach gemeinsamen Ermittlungen der deutschen und der polnischen Polizei sind im polnischen Posen vier mutmaßliche Enkeltrickbetrüger festgenommen worden. Derzeit würden der Bande mehr als 60 Taten zur Last gelegt, erklärte die Berliner Staatsanwaltschaft am Montag. Demnach waren am vergangenen Donnerstag Spezialeinsatzkräfte in ein Haus in Posen eingedrungen und nahmen drei Verdächtige im Alter zwischen 28 und 54 Jahren fest. Eine 25-jährige Frau wurde ebenfalls festgenommen.

Bei ihren Taten täuschten die Betrüger insbesondere älteren Menschen am Telefon vor, ein Enkelkind sei in finanzielle Not geraten. Anschließend wurden die Menschen dazu bewegt, größere Bargeldsummen abzuheben und an die Betrüger zu übergeben, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Laut Polizeiangaben war die Bande bereits seit 2018 in Berlin und im gesamten Bundesgebiet aktiv. Zur Höhe der Beute konnte der Sprecher keine Angaben machen.

fho/cfm