Kaufhof-Einbruch: Unbekannte räumen Schmuckvitrinen leer – Polizei bittet um Hinweise

Die Täter flüchteten am frühen Samstagmorgen mit ihrer Beute.

Bislang unbekannte Einbrecher sind am frühen Samstagmorgen in den „Galeria Kaufhof“ in Köln eingebrochen. Gegen 4.10 Uhr war am Samstagmorgen in der Kaufhof-Filiale auf der Schildergasse Alarm ausgelöst worden. Die Kölner Polizei fahndet aktuell nach Einbrechern, die mit Exemplaren einer Schweizer Luxus-Uhrenmarke die Flucht ergiffen haben sollen.

Die Gefahr, trotz der frühen Uhrzeit mitten in der Kölner City von Augenzeugen erwischt zu werden, haben die Täter dabei offensichtlich in Kauf genommen. Sie zertrümmerten die Glastüren am Haupteingang der Filiale und verschafften sich Zugang zur Schmuckabteilung, wo sie vier Vitrinen leer räumten und die Flucht ergriffen.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll es sich bei der Beute um Exemplare der Schweizer Uhrenmarke „Maurice Lacroix“ handeln. Zum Wert der Beute konnten am Samstag weder von Polizei noch vom Kaufhof Angaben gemacht werden. Auch die Höhe des Schadens ist bislang unbekannt.

Armbanduhren von „Maurice Lacroix“ sind bei Kaufhof in der Preisspanne von 595 Euro bis 5900 Euro erhältlich. Der Hersteller wird zum Luxus-Segment gezählt. Ob es die Täter gezielt auf diese Marke abgesehen hatten oder aufgrund des Alarms nur zu schneller Beute kommen wollten, ist allerdings bisher nicht klar.

Von den Tätern fehlt der Kölner Polizei jede Spur

Auch von den Tätern fehlte bis Samstagabend jede Spur. „Bisher gibt es keine Fahndungsergebnisse, die Ermittlungen dauern an“, erklärte ein Polizeisprecher. Seit den Morgenstunden arbeiteten Mitarbeiter der Hausverwaltung mit Hochdruck daran, die Scherben vor dem Eingang aufzukehren, die Schäden am Gebäude zu beseitigen und einen regulären Verkaufsbetrieb am Samstag zu gewährleisten. Das gelang, das Geschäft stand den Kunden wie gewohnt zur Verfügung. Die zertrümmerte Tür wurde provisorisch verschlossen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0211 229-0 oder per E-Mail entgegen. (tw)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta