Hamburger Knast: Häftlinge sauer: Tagelang keine Dusche, Essen nur einmal täglich

·Lesedauer: 1 Min.

Tagelang nur in der Zelle. Keine Möglichkeit zu duschen oder die Kleidung zu wechseln – so beschreibt Tim S., Insasse der Justizvollzugsanstalt (JVA) Glasmoor im Gespräch mit der MOPO die Zustände während seiner Corona-Quarantäne. Auch andere Häftlinge berichten ähnliches. Aber die Justizbehörde dementiert die Vorwürfe. Vier Tage lang durfte der Insasse, dessen Namen wir zu seinem eigenen Schutz geändert haben, seine Zelle aufgrund einer Quarantäne-Anordnung nicht verlassen. „Ich musste vier Tage die gleiche Unterhose tragen“, sagt er. JVA Glasmoor: Vier Tage Quarantäne ohne Duschen Eigentlich sei er Freigänger und habe daher nicht viele Sachen in seiner Zelle, Kleidung sei von der Anstalt nicht ausgegeben worden. „Die Zustände im Moment sind schlimm.“ Auch duschen durfte er in den ganzen Tagen kein einziges Mal. Die Justizbehörde dementiert die Vorwürfe der Insassen. Auf MOPO-Nachfrage teilte sie mit, dass weiterhin alle zwei Tage das Duschen möglich sei, dafür müsste jeder Häftling einzeln zugeführt werden und danach die nötigen Hygiene-Maßnahmen vorgenommen werden. Auch Kleidung werde ausgegeben,...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo