Vierjährige in Rheinland-Pfalz allein mit dem Zug unterwegs

·Lesedauer: 1 Min.
Fahrzeug der Bundespolizei (AFP/RONNY HARTMANN)

Ein vierjähriges Mädchen hat sich in Rheinland-Pfalz allein auf eine Reise mit dem Zug gemacht. Ein Zugbegleiter bemerkte das Kind am Sonntag und rief die Bundespolizei, wie die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern am Montag mitteilte. Eine Streife nahm die Ausreißerin dann am Hauptbahnhof in Kaiserslautern in Empfang.

Ihr Bruder hatte sie bereits bei der Polizei in Pirmasens als vermisst gemeldet. Offenbar war das Mädchen durch die offene Haustür der Familie entwischt und hatte sich zum Bahnhof aufgemacht. Zwei Stunden später holte der Bruder die Kleine bei der Polizei ab.

hex/cax

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.