Vierjähriges Kind stirbt bei Badeunfall in Baden-Württemberg

Bei einem Badeunfall in einem See ist in Baden-Württemberg ein vierjähriges Kind ums Leben gekommen. Wie das Polizeipräsidium in Freiburg am Mittwoch mitteilte, starb es nach mehrtägiger Behandlung in einem Krankenhaus. Badegäste hatten das reglose Kind den Angaben zufolge am Sonntagabend im Strandbad des Titisees im Wasser entdeckt und ans Ufer gebracht.

Rettungskräfte begannen aufgrund ausbleibender Lebenszeichen mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Anschließend wurde das Kind in eine Spezialklinik eingeliefert, wo es nun starb. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen in dem Fall.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.